Information zur Benutzung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden dürfen. Mehr Info...

Ich stimme zu
Branchenverzeichniss
Elf Glauchau
Anzeigen
Nächste Veranstaltungen
Neueste Artikel
Dienstag, 13 Februar 2018 16:54

Chemnitz – Baubeginn für Wasserspiel am Jakobikirchplatz

Fontänen werden im Frühjahr sprudeln. Fontänen werden im Frühjahr sprudeln. Visualisierung: Kretzschmar & Partner, Landschaftsarchitekten

Heute startet der Bau des Wasserspiels auf dem Jakobikirchplatz in der Innenstadt. Ende April ist die Abnahme geplant. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 368.000 Euro. Das Wasserspiel in Form eines Fontänenfeldes soll ein besonderer Anziehungspunkt der neuen Flanier- und Erholungsmeile auf der Inneren Klosterstraße werden.

Das ca. 5,50 mal 8 Meter große Fontänenfeld aus Natursteinplatten wird niveaugleich in die vordere Platzfläche eingefügt, um den Bereich auch weiterhin flexibel für Veranstaltungen, z. B. den Weihnachtsmarkt, nutzen zu können. Die zehn locker gruppierten Springstrahlen wechseln rhythmisch in der Höhe. Damit wird ein Trend aufgegriffen, Elemente der Stadtgestaltung mit allen Sinnen erfahrbar zu gestalten und Besucher selbst in Akteure zu verwandeln, da die Begehbarkeit des „Fontänenfeldes“ besonders auf Kinder eine große Anziehungskraft ausübt. Gleichzeitig bereichern die sprudelnden Fontänen auch visuell das Stadtbild und sollen sich zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt, insbesondere für Familien mit Kindern entwickeln.

Bei Einbruch der Dunkelheit wird die Anlage mit LED-Beleuchtung in Szene gesetzt. Damit der sichtbare Teil des Wasserspiels reibungslos funktioniert, werden Pumpen und Steuerungsanlagen in einem unterirdischen Technikschacht installiert. Hierfür müssen Leitungen umverlegt und Betonfundamente aus DDR-Zeit beseitigt werden.

Die Arbeiten werden von der Firma PE Pflasterbau GmbH & Co. KG mit fachkundigen Nachunternehmern zur Wassertechnik und zum Pumpenschacht ausgeführt. Mit der örtlichen Bauüberwachung wurde das Büro Kretzschmar & Partner aus Dresden beauftragt, das auch die Planungsleistungen dazu erbracht hat.

 

Zurück zur übergeordneten Rubrik: Chemnitz