City-Online.info
Veranstaltungskalender
Samstag, 29 Dezember 2018 21:59

Zwickau - Die japanische Pianistin Michiko Ota-Kys gab Konzert im Robert-Schumann-Haus

Zwickau - Die japanische Pianistin Michiko Ota-Kys gab Konzert im Robert-Schumann-Haus Foto: Neues-Mitteldeutschland GbR

Die japanische Pianistin Michiko Ota-Kys  gab am Sonntag den 14. Oktober ab 17 Uhr im Konzertsaal des Robert-Schumann-Haus Zwickau ein Klavierrezital.
Rund 70 Besucher lauschten an diesem Tag, 2 Stunden lang, den Werken von Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Claude Debussy und Peter Tschaikowski. Darunter waren die Nussknacker-Suite Op.71a, Tanz der Zuckerfee, Caprice op. 33/3, Kinderszenen op.15, Ritter vom Steckenpferd, Chinesischer Tanz und Lieder ohne Worte op.19/1/2/3/6.
Es ist nun ungefähr 15 Jahre her, das Freunde in Dresden Professoren wurden und sie regelmäßig Konzerte dort gab. Weil Zwickau auf ihrem Weg lag, kam eines Tages die Idee, man könnte doch auch im  Robert-Schumann-Haus ein Konzert geben. Seit dieser Zeit findet regelmäßig einmal im Jahr dieses Konzert statt.
Dieses entwickelte sich, seit dieser Zeit, zu einem Geheimtipp für die zwickauer Musikliebhaber.  Es ist ein musikalisches Erlebnis der Pianistin Michiko Ota-Kys bei ihrem virtuosen Klavierspiel zuzuhören. Viele der Besucher sind schon gespannt, mit welchen musikalischen Werken Michiko Ota-Kys im nächsten Jahr ihre Konzertreihe im Robert-Schumann-Haus Zwickau fortsetzt.


Die Künstlerin


Michiko Ota-Kys aus Tokio begann mit vier Jahren Klavier zu spielen, gewann einen Preis beim PTNA-Wettbewerb der japanischen Klavierlehrer und studierte an der Musikhochschule Touhou-Gakuen
Klavier bei Genichiro Murakami sowie Kammermusik bei Akira Miyoshi und Naoyuki Inoue.
Nach Lehrtätigkeit und Konzerten in Chiba und Tokio ging sie an die Musikhochschule München zu Gerhard Oppitz. In Paris gewann sie 1998 den 2. Preis beim Internationalen U.F.A.M. und erhielt ein
besonderes Lob der Jury für ihre Bach-Interpretation.
Sie erweiterte ihre Ausbildung durch Meisterkurse bei Pianisten wie Ferenc Rádos, Yasuko Matsuda, Thomas Böckheler, Peter Feuchtwanger oder Elisso Virsaladze. Seit 2006 konzertiert sie regelmäßig solistisch in Rumänien, seit 2010 auch in Russland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.