Onlineshops
Banner oben rechts

Aue-Bad Schlema - Das Brünnel in der Bergfreiheit funktioniert wieder

Seit über einem Jahr funktionierte das „Brünnel“ in der Bergfreiheit, welches vom historischen Bergbauverein Aue e.V. betreut wird, nicht mehr. Im November 2019 wurde die Schadstelle im Berg geortet und konnte nun endlich mit Unterstützung durch die Stadt Aue-Bad Schlema, der Firma Barth-Bau und der Firma A+P Rohr- Kanal- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG repariert werden.

Das Brünnel, das seit über 300 Jahren fließt, wird aus dem Vestenburger Stolln gespeist. Eine alte Wasserleitung, die nun erneuert wurde, führt es aus dem Berg zum Brunnen. Betreut werden das Brünnel, als auch der Vestenburger Stolln vom historischen Bergbauverein Aue e.V.

 

Es ist urkundlich belegt, dass sich ab 1661 alle Anwohner der Bergfreiheit, der Viehtrift und auch der Bockauer Gasse mit diesem kühlen und kristallklaren Wasser des Heidelsberges versorgt hatten. Eine Wasservollanalyse des Jahres 1978 bestätigte die sehr günstige mineralische Zusammensetzung, sowie Keimfreiheit und den geringen sauren PH-Wert. Das wird offensichtlich auch heute noch geschätzt. Andreas Schwarczenberger, Vorsitzender des historischen Bergbauvereins Aue e.V. berichtet, dass eine Menge Leute sich das frische Nass gerne nach Hause holen. „Am Wasserhäuschen ist ständiger Betrieb“, sagt er.

 

Der historische Bergbauverein Aue e.V. begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum, auch wenn dieser Anlass aufgrund der aktuellen Situation eher in kleinem Rahmen gefeiert werden kann.

Ob und in welcher Form die Pyramidenfigurenparade und die Bergaufzüge des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V., von denen es seit dem Jahr 2008 auch wieder einen in Aue gibt, und bei denen der Verein fester Bestandteil ist, in diesem Jahr stattfinden können ist derzeit noch nicht sicher.

 

 

Im Podcastkanal der Stadt https://Aue-badschlema-hoert.podigee.io ist ein Beitrag zum Bergmannstag in Bad Schlema zu hören, bei dem der Bergmeister des sächsischen Landesverbandes der Bergmanns- Hütten- und Knappenvereine e.V., Bergkamerad Rainer Sieg vom historischen Bergbauverein Aue e.V. spricht.

 

Mitglied im Bergbauverein kann jeder werden, der Interesse an der Pflege heimatlichen Brauchtums und Kulturgutes hat. Besonders widmet sich der Verein der Erforschung des historischen Bergbaus im Auer Heidelsbergrevier, der Erfassung u. Pflege ehemaliger Bergwerksanlagen auf dem Heidelsberg, der Wartung und Pflege von Wasserführungen und Brunnen auf dem Heidelsberg, der Erhaltung der Heidelsberger Bergbaulandschaft, der touristische Nachnutzung des Heidelsberges und Erhaltung des Bergbaugebäudes "Vestenburger Stolln" als Forschungsbergwerk, der Durchführung von Lagerstättenerkundungen sowie der Pflege der bergmännischen Traditionen.

 

Der Verein trifft sich immer mittwochs ab 17:00 Uhr im Knappschaftssaal im Parkschlösschen am Heidelsberg. Neue Mitglieder im Verein sind herzlich willkommen.