Onlineshops
Banner oben rechts

Aue-Bad Schlema - Herbstpflanzung 2022

Aue-Bad Schlema - Herbstpflanzung 2022

Die Herbstbepflanzung in der Stadt durch die Abteilung Grünanlagen des städtischen Betriebshofes hat mit der „Wappenbepflanzung“ begonnen.

Die Bepflanzung des Beetes unterhalb der Bahnhofsbrücke am Bahnhofsvorplatz vor dem Gebäude des RVE wurde erstmals 2008 als nach dem Abriss des Siebkesselpumpwerkes angelegt. Die bepflanzte Fläche von 14m x 14 m ist ein optisch besonderer Anziehungspunkt für Einheimische, als auch für Gäste der Stadt.

Drei Tage benötigt man, unabhängig von den Vorbereitungen, allein für diese Pflanzung.

Bepflanzt wird im Frühjahr, Sommer und im Herbst. Im Frühjahr sind es rund 7500 Stiefmütterchen, natürlich in lila und weiß. Danach kommt die Sommerbepflanzung mit Männertreu, Silberblatt, Eisbegonien (Gottesauge) und Tagetes (Studentenblumen).

Im Herbst wird das Wappen seit 2020 (damals in Vorbereitung für den dann ausgefallenen „Tag der Sachsen“) noch einmal neu bepflanzt. Bis dahin wurden lediglich die verblühten Pflanzen entfernt. Generell sollte bei Bepflanzungen dieser Art der Pflegebedarf der eingesetzten Pflanzen möglichst gering sein, weil man die bepflanzte Fläche möglichst nicht betreten sollte. Ideal sind „selbstputzende“ Gewächse.

 

für die Herbstpflanzung 2022 werden folgende Pflanzen verarbeitet:

Bahnhofsvorplatz/Wappen

5500 Stck. winterharte Besenheide (Calluna vulgaris) - davon 4500 Stck. rot und 1000 Stck. weiß

 

OT Aue

400 Stck. Erika

3300 Stck. Besenheide (Calluna vulgaris)

800 Stck. Stiefmütterchen (Viola- Wittrockiana)

500 Stck. Silberblatt (Senecio bicolor)

 

OT Bad Schlema

50 Stck. Erika

280 Stck. Besenheide (Calluna vulgaris)

150 Stck. Stiefmütterchen (Viola- Wittrockiana)

 

 

Am Altmarkt Soll ab Dienstag, dem 20.09.22 mit der Neupflanzung (witterungsabhängig) begonnen werden. Leider ist vor allem im Bereich Altmarkt immer wieder Vandalismus zu beklagen. Es werden Pflanzen herausgerissen und mitunter auch gestohlen.