Onlineshops
Banner oben rechts

Chemnitz - Drei verkaufsoffene Sonntage für 2020

Der Stadtrat Chemnitz hat in seiner gestrigen Sitzung die Termine für drei verkaufsoffene Sonntage in Chemnitz in diesem Jahr beschlossen.

Folgende Chemnitzer Verkaufsstellen dürfen jeweils zwischen 12 und 18 Uhr geöffnet sein am:

Sonntag, 8. November, das Chemnitz Center, anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Antik- und Trödelmarkt im Stadtteil Röhrsdorf.
Sonntag, 29. November, Innenstadt, Chemnitz Center, Sachsen-Allee und Vita-Center, anlässlich der erzgebirgischen Adventszeit in den Stadtteilen.
Sonntag, 13. Dezember, Innenstadt, Chemnitz Center, Sachsen-Allee, Vita-Center und Neefepark anlässlich der erzgebirgischen Adventszeit in den Stadtteilen.

Grundlage der Regelung ist das Sächsische Ladenöffnungsgesetz, das eine Öffnung von Verkaufsstellen zu besonderen Anlässen einräumt. Demnach können besondere Veranstaltungen im Umfeld der Veranstaltungsorte eine Sonntagsöffnung rechtfertigen.

Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt ist ein traditionelles und nicht alltägliches Ereignis in der Stadt, das auf die Besucher eine besondere Anziehungskraft ausübt und erfahrungsgemäß einen beträchtlichen Besucherstrom auslöst. Sowohl in der Innenstadt als auch in den Einkaufszentren Chemnitz Center, Sachen-Allee, Vita-Center und Neefepark ziehen Weihnachtsmärkte zahlreiche Besucher an. Durch die sonntäglichen Ladenöffnungen wird dem Einzelhandel die Möglichkeit gegeben, in die Veranstaltungen einbezogen zu werden und den Besucherandrang geschäftlich zu nutzen. Neben den unmittelbaren Umsätzen im Einzelhandel profitieren auch viele weitere Unternehmen (Gastronomie, Nah- und Fernverkehr usw.) und Einrichtungen der Stadt von den Sonntagsöffnungen.