Onlineshops
Banner oben rechts

Chemnitz - Veranstaltungen der Städtischen Musikschule im November 2020

Veranstaltungen der Städtischen Musikschule im November 2020

Donnerstag, 5. November, 15 Uhr
DA CAPO – Musik für Senioren

Ort: Großer Saal des Kraftwerk e.V.
Eintritt: 6 Euro

Zu Gast sind diesmal Silke Arnold-Hösel, ehemalige Musikschülerin der Städtischen Musikschule, und Jürgen Mutze. In einer spannenden und aufschlussreichen Plauderei zwischen Silke Arnold-Hösel und Jürgen Mutze werden die Besucher viel Interessantes erfahren. Das Gespräch wird von bekannten Advents- und Weihnachtsliedern umrahmt.

Silke Arnold-Hösel ist Beratungslehrerin und stellvertretende Schulleiterin im Bereich Förder- und Integrationspädagogik an der evangelischen Grundschule „St. Katharina“ in Frankenberg. Außerdem unterstützt sie ihren Mann in der „Tischlerei und Treppenbau Hösel“ in Limbach-Oberfrohna. Silke Arnold-Hösel ist keine Unbekannte in der Kulturszene von Limbach. Sie organisiert Konzerte und Ausstellungen. Da sie eine gute Gesangsausbildung erhalten hat, singt sie teilweise selbst mit. Die Liebe zur Musik hat sie und Jürgen Mutze vereint.

Jürgen Mutze ist im Vogtland geboren und ein Vielseitigkeitskünstler. So fühlt er sich in Opern genauso wohl wie in der Operette oder im Musical. Einen Unterschied zwischen ernster und Unterhaltungsmusik gibt es für ihn nicht, gute Musik ist ganz einfach gute Musik. Dass er bis heute in fast jede Rolle schlüpft, verdankt er seinem breit gefächerten Studium in Weimar, wo er nicht nur eine Gesangsausbildung erhielt, sondern auch eine gestalterische. Seine Paraderolle ist zweifellos die Hexe in Engelbert Humperdinks Oper „Hänsel und Gretel“. Sie ist Jürgen Mutze nicht nur auf den Leib geschrieben, sie hat ihm auch neue Wege eröffnet.

 

Sonntag, 8. November, 11 Uhr
Konzert der Komponistenklasse Dresden „Voyage à Dresden“

Ort: Konzertsaal – Städtische Musikschule Chemnitz, Gerichtsstr. 1, 09112 Chemnitz
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro

„Voyage à Dresden“ – Familienkonzert mit Neuer Musik von Kindern und Jugendlichen mit dem Chemnitzer Musikschul-Nachwuchsorchester „StreichHölzer“ und dem Collective lovemusic aus Straßburg.

Das Ensemble Collective lovemusic aus Straßburg ist zu Gast und präsentiert neue Musik von Kindern und Jugendlichen. Mit einer Ouvertüre eröffnet das Chemnitzer Nachwuchsorchester „StreichHölzer“ das Konzert (Leitung: Andreas Winkler), bevor Emiliano Gavito (Flöte), Adam Starkie (Klarinette), Christian Lozano (Gitarre), Vincent Lhermet (Akkordeon) und Lola Malique (Violoncello) kurzweilige Kompositionen aus der Feder von 8- bis 18-Jährigen aufführen.

Das Uraufführungsprojekt der Komponistenklasse Dresden ist vom Europagedanken geprägt und beinhaltet auch Stücke von Jungkomponisten aus Straßburg. Seit drei Jahren gibt es eine Zusammenarbeit mit komponierenden Schülern am dortigen Konservatorium, die trotz der Corona-Einschränkungen besonders intensiviert wurde. In den Wochen des Stillstands haben sich die jungen Kreativen über Grenzen hinweg ausgetauscht und angestachelt, Notenscans und Tonaufnahmen wurden hin- und hergeschickt, und in Video-Meetings holten sich die Schüler Rat bei den Musikern in Straßburg.

Unter der Anleitung der Komponisten Silke Fraikin, Johannes Korndörfer und Annette Schlünz komponierten sie dem Ensemble Stücke „auf den Leib“, die sich unter anderem mit dem Thema des Reisens beschäftigen, so in Helenes „Reise zum Musikplaneten“, Lauras „Gedankenreise“, Toms „Autoreise“ oder Gaweins „Frankreichreise“.

Das Konzert unter dem Motto „Voyage à Dresden“ ist eine Veranstaltung des Ufer e.V./ WELTECHO mit Förderung der Stadt Chemnitz, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und des Deutsch-Französischen Bürgerfonds und findet im Rahmen der Reihe KLANGWERK – Neue Musik statt.
www.komponistenklasse.de

 

Dienstag, 17. November, 17 Uhr
Konzert „Motus“ – Musik gehört zum Leben – für alle

Ort: Konzertsaal – Städtische Musikschule Chemnitz, Gerichtsstr. 1, 09112 Chemnitz
Eintritt: frei

Für MOTUS ist der Name Programm: Bewegung in Kopf, Herz und Händen. In diesem Ensemble singen und musizieren Menschen mit und ohne Handicap miteinander. Gemeinsam gestalten sie dieses besondere Konzert entsprechend den Möglichkeiten eines jeden Einzelnen. Schüler verschiedener Fachbereiche der Musikschule unterstützen die Menschen mit Handicap.

Geleitet wird das Ensemble von Birgit Berndt und Janet Lindner. Nach nunmehr 26 Jahren wird das Projekt in jüngere Hände übergeben. Grund genug, um einmal zurückzuschauen und mit einem abwechslungsreichen Programm von Volkslied bis Evergreen eine kleine Nachlese zu halten.

 

Dienstag, 24. November, 18.30 Uhr
Klavierwerkstatt

Ort: Konzertsaal – Städtische Musikschule Chemnitz, Gerichtsstr. 1, 09112 Chemnitz
Eintritt: frei

In diesem Konzert spielen kleine und große Pianisten Musikstücke aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Die Besucher hören klassische Klaviermusik und schwungvolle Melodien. Die jungen Künstler spielen nicht nur solistisch, sondern auch vierhändig an zwei Flügeln.

 

Samstag, 28. November, 9.30 & 10.30 Uhr
„Der Nikolaus macht sich bereit“
Das Weihnachtskonzert des Fachbereiches Musikalische Früherziehung

Ort: Konzertsaal – Städtische Musikschule Chemnitz, Gerichtsstr. 1, 09112 Chemnitz
Eintritt: frei

Mit bekannten Melodien stimmen uns die jüngsten Musikschüler auf eine besinnliche und fröhliche Adventszeit ein. Vokalinchen, Kinderballett, Schüler der Sprechspielerei, der Musikalischen Grundausbildung und Instrumentalisten gestalten gemeinsam ein vorweihnachtliches Konzert. Bestimmt kommt der Nikolaus wieder vorbei…