Onlineshops
Banner oben rechts

Chemnitz - Veranstaltungen des Museums für Naturkunde

Veranstaltungen des Museums für Naturkunde im Oktober 2021

Montag, 18. bis 29. Oktober

Luchs, Wolf & Wildkatze – Unsere wilden Wälder (für Hortgruppen)

Ort: Museum für Naturkunde

Eintritt: Kreativangebot (1 Euro pro Person)

Wir tauchen in die Welt unserer heimischen Wälder ein und begeben uns auf die Spuren seltener Wildtiere. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach: Warum hat der Luchs Pinselohren? Woher stammt die Angst vor dem Wolf? Wie unterscheiden sich Wild- und Hauskatzen? Als kreativen Abschluss basteln wir Luchsohren.

Anmeldung bitte per E-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING oder unter Tel. 0371 488-4555.

 

Donnerstag, 21. bis 27. Oktober, 13 bis 14.30 Uhr

Ein rätselhaftes Museum! (für Einzelbesucher)

Ort: Museum für Naturkunde

Eintritt: frei

Ein Herbststurm ist durch unser Museum gefegt und hat alles durcheinandergewirbelt. Überall sind plötzlich kleine Fehler und Rätsel aufgetaucht, die gefunden und gelöst werden wollen. Einige Objekte sind sogar verschoben und versperren den Ausgang. Begib dich mit uns auf Entdeckertour durch die Ausstellung und hilf dabei, das Chaos wieder zu ordnen.

Anmeldung bitte per E-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING oder unter Tel. 0371 488-4557.

Hinweis: Das Projekt „Fenster in die Erdgeschichte“ wird durch den ESF gefördert.

 

Freitag, 1. bis 31. Oktober

Das Museum digital erleben

Zurzeit ist der Museumsbesuch nur eingeschränkt möglich. Gerade deshalb laden wir Sie zu einem digitalen Besuch ein. https://www.naturkundemuseum-chemnitz.de/l/?shoutrlabs .

Weitere Angebote für Klein und Groß, die das Lernen zu Hause, aber auch die Freizeit versüßen, finden Sie unter https://www.naturkundemuseum-chemnitz.de/de/virtueller-Besuch.html

 

Freitag, 1. bis 31. Oktober

Sonderausstellung: Versteinertes Wetter

Ort: Museum für Naturkunde

Eintritt: Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei

Nahezu jedes Wetterelement hinterlässt versteinerte Spuren. Ein leuchtender Blitz kann im Sandboden einschlagen und dabei die Sandkörner miteinander verschmelzen. Die so entstandene Blitzröhre berichtet noch Jahrhunderte später über das Gewitterereignis. Starkregen hinterlässt Aufprallabdrücke im Boden. Unter bestimmten Bedingungen bleiben die Regenmarken über Jahrmillionen erhalten. Wie in einem Kriminalfall deckt die Ausstellung versteinerte Spuren zu Wetter, Witterung und Klima auf.

Das Wettergeschehen selbst in die Hand nehmen? Ja, auch das bietet die Sonderausstellung an insgesamt neun interaktiven Stationen. Darüber hinaus stehen ein digitaler Ausstellungsführer mit Entdeckertouren und Spielen für große und kleine Wetterfrösche zur Verfügung.

 

Freitag, 1. bis 31. Oktober

Interaktive Ausstellung: Erlebnisraum Museum

Ort: Museum für Naturkunde

Eintritt: frei
(Für den Rundgang durch die Dauerausstellung des Museums und der Sonderausstellung Versteinertes Wetter benötigen Sie eine gültige Eintrittskarte.)

Ein Wald, der 291 Millionen Jahre in die Erdgeschichte zurückreicht, und eine Dauerausstellung, die seit 20 Jahren steht – Zeit etwas in unserem Museum zu verändern! Wir wollen die Geschichten über das Leben und Sterben unsere versteinerten Baumriesen neu erzählen und vieles mehr aus den Sammlungen an das Licht bringen. Kinder und Jugendliche überlegten in den letzten Jahren, was unser Museum in Zukunft bieten sollte.

Durch selbst entwickelte Spiele, Trickfilme und Audiobeiträge erweckten sie Ursaurier, Skorpione und Riesenlibellen für die Erlebnisebene der neuen Dauerausstellung zum Leben. Die entstandenen interaktiven Stationen wurden von Groß und Klein getestet. Wir haben diese Änderungswünsche wahrgenommen und nun darf erneut entdeckt, gespielt und geträumt werden.