Onlineshops
Banner oben rechts

Chemnitz - Medienwissenschaftler beleuchtet Algorithmen im Internet

Chemnitz - Medienwissenschaftler beleuchtet Algorithmen im Internet

Volkshochschule: Vortrag am 24. November, 19 Uhr, TIETZ, Kursraum 4.07

Am Donnerstag, dem 24. November, von 19 bis 20.30 Uhr lädt die Volkshochschule Chemnitz zu einem Vortrag in den Kursraum 4.07 im TIETZ ein. Der Leipziger Medienwissenschaftler Prof. Dr. Christian Pentzold wird den Nutzen und die Gefahren von Algorithmen im Internet aufzeigen und zur Diskussion stellen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind telefonisch unter 0371 488 4343 oder online auf www.vhs-chemnitz.de/kurs/W221M104 möglich.

Wenn gesammelte Daten und Informationen über Nutzer:innen des Internets gezielt nach Kriterien ausgewertet und für bestimmte Zwecke verwendet werden, sind Algorithmen im Spiel. Von Interesse dabei ist: Was wird geklickt, was wird gelesen, was zieht Aufmerksamkeit? Referent Christian Pentzold erläutert, was Algorithmen sind und wie sie genau funktionieren. Auch wird die Frage diskutiert, ob und wie „Entnetzung" möglich ist, d.h. wie Nutzerinnen und Nutzer mit algorithmischen Medien umgehen sollten oder sie meiden können.

Prof. Dr. Christian Pentzold stammt aus dem Erzgebirge, studierte an der TU Chemnitz sowie an der University of Stirling in Schottland. Während und nach seiner Promotion im Jahr 2017 verbrachte Christian Pentzold Forschungsaufenthalte am Oxford Internet Institute, an der Harvard Law School, am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin, am King’s College London sowie an der Hebrew University in Jerusalem. Seit 2020 ist Christian Pentzold Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Leipzig.

Diese Veranstaltung ist Teil des vhs-Medienkompetenzprojektes „trau.schau.wem? faktenfest und mediensicher“ und wird gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM).