Onlineshops
Banner oben rechts

Dresden - Am 20. November ist Internationaler Tag der Kinderrechte

Dresden -  Am 20. November ist Internationaler Tag der Kinderrechte

Kinder- und Jugendbeauftragte begeistert junge Menschen mit digitaler Schnitzeljagd für Kommunalpolitik

Am 20. November 2022 jährt sich die Unterzeichnung der UN Kinderrechtskonvention zum 33. Mal. 196 Staaten haben die Konvention unterzeichnet, so auch Deutschland. Die Kinder- und Jugendbeauftragte Anke Lietzmann setzt sich mit ihrem Team dafür ein, dass auch in der Landeshauptstadt Dresden die Rechte von Kindern und Jugendlichen bekannt gemacht und berücksichtigt werden. Das Recht auf Beteiligung steht dabei im Fokus.

Rathaustour
In einem ganz besonderen Veranstaltungsformat, der sogenannten „Rathaustour“, erfahren junge Menschen, wie Mitbestimmung gelingt. Die Rathaustour funktioniert wie eine Art digitale Schnitzeljagd. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen bekommen Tablets mit der Actionbound App. Damit bewegen sie sich in kleinen Gruppen durch das Neue Rathaus, erhalten Informationen und beantworten Fragen. Angepasst an unterschiedliche Altersklassen korrespondieren die Inhalte mit dem Lehrplan und vermitteln dabei spielerisch Wissen zur Dresdner Kommunalpolitik. Anke Lietzmann ist stolz auf das Format: „Es wird von Schülerinnen und Schülern genauso gut angenommen wie von Pädagoginnen und Pädagogen. Als Höhepunkt beschreiben die Teilnehmenden oftmals den Besuch in den Fraktionsräumen. Hier können sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von sechs Stadtratsfraktionen Fragen stellen und einfach mal sehen, wie Kommunalpolitik ganz praktisch aussieht. Und manche Schülerinnen und Schüler sehen auch ganz zufällig den Oberbürgermeister. Da ist die Begeisterung natürlich groß.“
Die Rathaustouren für 3. und 4. Klassen sowie ab Klasse 7 finden donnerstags und freitags jeweils 8.30 und 11 Uhr im Neuen Rathaus, Rathausplatz 1, statt. Die Dauer einer Tour beträgt etwa 120 Minuten. Die Buchung erfolgt online unter: www.dresden.de/rathaustour
Projektnachmittag zur UN Kinderrechtskonvention
Ein weiteres kreativ-spielerisches Angebot des Büros der Kinder- und Jugendbeauftragten zum Thema Kinderrechte ist die sogenannte „Externe Sprechstunde zur UN Kinderrechtskonvention“. Der Projektnachmittag kann in Schule, Hort oder Jugendhaus durchgeführt werden und dauert etwa 90 Minuten. Eine Buchung ist möglich per E-Mail an: JLIB_HTML_CLOAKING. Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tags der Kinderrechte spricht die Kinder- und Jugendbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden am Montag, 21. November 2022, im Hort der Grundschule Naußlitz, Saalhausener Straße 61, gemeinsam mit den Kindern über ihre Rechte.

Goldene Kassette der Kinderrechte 2.0
Und bei noch einem Projekt dreht sich alles um die UN Kinderrechtskonvention: Kinder und Jugendliche von coloRadio führten Interviews zum Thema Kinderrechte durch. Dabei schauten sie auch in andere Länder und nahmen zum Beispiel ein Gespräch mit Kindern und Jugendlichen in einer Schule aus Burkina Faso auf. Die Aufnahmen machten sie dabei bewusst nicht mit moderner Technik, sondern analog mithilfe von Kassettenrekordern. Aus den Interviews entstand nun die „Goldenen Kassette der Kinderrechte 2.0“. Am Sonntag, 20. November, 14 bis 16 Uhr wird das Projekt im Rahmen einer Sondersendung auf coloRadio 99,3 und 98,4 MHz vorgestellt. Wer Interesse an einer originalen „Goldenen Kassette“ hat, kann dazu ins Büro der Kinder- und Jugendbeauftragten, Neues Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, 1. Etage, Zimmer 177 oder zu coloRadio, Radio-Initiative Dresden e. V. ins Zentralwerk, Riesaer Straße 32 nach vorheriger Anmeldung unter Telefon: 0351-32054710 kommen.
Die „Goldene Kassette der Kinderrechte 2.0“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kinder- und Jugendbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden in Zusammenarbeit mit coloRadio, dem Jungen Radio.

Weitere Angebote, Arbeitsmaterialien, Veranstaltungen und Informationen der Kinder- und Jugendbeauftragten unter:
www.dresden.de/kinderbeteiligung