Onlineshops
Banner oben rechts

Erfurt - Federlesen: Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb

Erfurt - Federlesen: Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
Die 24. Runde des Schreibwettbewerbes Federlesen endete 2. September wie in jedem Jahr mit einer Preisträgerlesung im Haus Dacheröden. Die Autoren brachten Gedichte und Prosatexte zu Gehör und bewiesen wieder einmal, wie vielseitig ein Thema betrachtet werden kann. Diesmal bewegten sich die kreativen Schreibarbeiten rund um ein Zitat von Voltaire: „Das Paradies auf Erden ist dort, wo ich bin“, das durch die Coronakrise noch eine zusätzliche Brisanz erfuhr.


Wie in jedem Jahr reichte die Altersspanne von Teenagern über mittlere Altersgruppen bis zu Senioren. Eine kleine Sensation war der Auftritt der jüngsten Schriftstellerin, die sich jemals an diesem Wettbewerb beteiligt hat: Rosa ist erst drei Jahre alt und diktierte ihr Märchen der Mutti.

Die vielen anderen Beiträge, die es einfach wert sind, ein Podium zu finden, werden in mehreren Nachlese-Veranstaltungen vorgestellt.

Bald schon entscheiden der Seniorenbeirat und die Bibliothek über das nächste Thema, das dann für die Jubiläumsrunde 2021 zur Ausschreibung kommt.

Text; Stadt Erfurt