Onlineshops
Banner oben rechts

Erfurt - Leseprojekt mit Partnerstadt an der VHS Erfurt: „Zwischen Erfurt und Lille“

Erfurt - Leseprojekt mit Partnerstadt an der VHS Erfurt: „Zwischen Erfurt und Lille“ Foto: © Anne-Sophie Gozé-Diemar
Bereits seit März 2021 gibt es ein Leseprojekt zwischen einem Französischkurs der Volkshochschule Erfurt und einem Deutschkurs der Abendschule an der Universität Lille in Frankreich.

Beatrix Hoffmann und Anne-Sophie Gozé-Diemar nutzen als Dozentinnen die Zeit des Fernunterrichts, um den Lernenden die Möglichkeit einzuräumen, die Partnerstadt besser kennenzulernen und in direkten Kontakt mit Muttersprachlern über Videokonferenzen zu treten. Es werden „Lille Atomic“ von Marc Capelle und „Der Hochzeitsring“ von Henry Köhlert gelesen und im Tandem-Prinzip bearbeitet.

Das Leseprojekt wird durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds finanziell unterstützt. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.

Der Bürgerfonds geht auf den im Jahr 2019 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossenen Vertrag von Aachen zurück und wurde im April 2020 errichtet. Er wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) umgesetzt und zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und der französischen Regierung finanziert.

Alle Beteiligten hoffen auf nicht digitale Treffen zwischen den beiden Gruppen in den kommenden Monaten und auf mehr Projekte zwischen den beiden Partnerstädten.