Gera - Neubau der DHGE: Stadt Gera gratuliert zum Richtfest

Gera - Neubau der DHGE: Stadt Gera gratuliert zum Richtfest

Die Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) wächst weiter: Nachdem im vergangenen Juni der Spatenstich für den millionenschweren Erweiterungsbau erfolgte, lud die Hochschule in der vergangenen Woche (12. Juni 2024) – und damit fast auf den Tag genau ein Jahr später – nun zum Richtfest. Errichtet wird ein neues Lehr- und Forschungsgebäude auf dem Campus Gera, das die räumlichen Kapazitäten für die derzeit über 900 Studierenden deutlich erweitern soll. „Für eine Hochschule kann es eigentlich kein größeres Kompliment geben: Da jedes Jahr mehr Studierende nach Gera kommen, um hier den Grundstein für ihre berufliche Zukunft zu legen, platzt die DHGE mittlerweile sprichwörtlich aus allen Nähten, sodass nun sogar ein Neubau nötig ist, um der steigenden Nachfrage nach Studienplätzen gerecht zu werden. Das spricht nicht nur für die hohe Qualität des Studienangebots, sondern auch für den Bildungsstandort Gera“, erklärte Bürgermeister Kurt Dannenberg, der die offiziellen Glückwünsche der Stadt Gera überbrachte.

Der Neubau wird auf der Freifläche errichtet, die an die Siemensstraße grenzt, und das bestehende Campus-Areal im Westen erweitern. Geplant ist dabei die Unterbringung weiterer Lehrräume, Forschungslabore sowie Seminar- und Büroräume, um den steigenden Studentenzahlen gerecht zu werden.