Onlineshops
Banner oben rechts

Gera - SRH-Hochschule für Gesundheit in Gera feiert Amtseinführung des neuen Vorstands

Oberbürgermeister Julian Vonarb, Vizepräsident der SRH-Hochschule Prof. Dr. Björn Eichmann, Präsidentin der SRH-Hochschule Prof. Dr. rer. med. Claudia Luck-Sikorski, Geschäftsführer SRH Higher Education Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Winterberg und der Vorsitzende des Hochschulrats Bernward Müller (v.l.n.r.) während der Inauguration Oberbürgermeister Julian Vonarb, Vizepräsident der SRH-Hochschule Prof. Dr. Björn Eichmann, Präsidentin der SRH-Hochschule Prof. Dr. rer. med. Claudia Luck-Sikorski, Geschäftsführer SRH Higher Education Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Winterberg und der Vorsitzende des Hochschulrats Bernward Müller (v.l.n.r.) während der Inauguration Bild: © Stadt Gera

Oberbürgermeister Julian Vonarb würdigte die Entwicklung der Hochschule als deutschlandweites Erfolgsmodell
Die SRH-Hochschule für Gesundheit in Gera feierte heute, am 3. August 2021, die Amtseinführung ihrer neuen Präsidentin Prof. Dr. rer. med. Claudia Luck-Sikorski und ihres neuen Vizepräsidenten Prof. Dr. Björn Eichmann mit einer Festveranstaltung im Audimax des Hochschulgebäudes in der Neuen Straße. Oberbürgermeister Julian Vonarb wünschte Professorin Luck-Sikorski und Prof. Eichmann für ihre neuen Aufgaben eine glückliche Hand und viel Erfolg. Die Amtszeit der beiden beträgt vier Jahre. Als erste Präsidentin wird Prof. Dr. rer. med. Claudia Luck-Sikorski gemeinsam mit ihrem Kollegen die Hochschule am Standort Gera nach außen vertreten sowie Forschung und Lehre aktiv weiterentwickeln.

In seinem Grußwort zur Festveranstaltung betonte der Oberbürgermeister die große Bedeutung der Hochschule für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Gera und hob die besondere Beziehung zwischen Gera als Gründungsstadt und der SRH Hochschule hervor. Er würdigte die Entwicklung der privaten, staatlich anerkannten Bildungsinstitution, die mittlerweile an 12 Studienorten deutschlandweit über 1.300 junge Menschen in 19 akkreditierten oder in Akkreditierung befindlichen Bachelor- und Masterstudiengängen studieren: „Diese Institution steht für praxisnahe, kompetenzorientierte Lehre und Forschung, die dank ihres umfangreichen Netzwerkes an Kooperationspartnern und ihres hervorragenden Teams von Wissenschaftlern in den verschiedensten Bereichen einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des deutschen Gesundheitssystems leistet und oftmals ein echter Vorreiter ist.“