Onlineshops
Banner oben rechts

Glauchau - Sanierungsmaßnahmen im Steinernen Vestibül gehen in die nächste Runde

MUSEUM UND KUNSTSAMMLUNG SCHLOSS HINTERGLAUCHAU
Sanierungsmaßnahmen im Steinernen Vestibül gehen in die nächste Runde - Museum muss leider für vier Wochen schließen

Wegen Sanierungsarbeiten im Treppenhaus, dem sogenannten Steinernen Vestibül, bleiben das Museum und die Kunstsammlung vom 21. September bis zum 14. Oktober 2022 für den Besucherverkehr geschlossen. Führungen und Vermittlungsangebote finden trotz Schließung statt.
Die Instandsetzungsmaßnahme „Steinernes Vestibül“ wird vom Landesamt für Denkmalpflege begleitet und durch die Denkmalförderung des Freistaates Sachsen finanziell unterstützt.
In den vorangegangenen Bauabschnitten wurde 2020 und 2021 die klassizistische Wandfassung des Raumes von ca. 1789 freigelegt und restauriert. Die Ausgestaltung des Raumes entspricht dessen Entstehungszeit und bedient sich der Stilmittel des Klassizismus.
Anstatt polychromer Wandmalerei findet man hier fein gestufte Grautöne im Sinne steininkrustierter Wandflächen, was dem Raum den Beinamen „Steinernes Vestibül“ einbrachte. Anlass für die repräsentative klassizistische Umgestaltung des Treppenhauses war die Vermählung des Grafen Ludwig von Schönburg-Hinterglauchau (1762-1842) mit der schlesischen Comtesse Ferdinande Henriette von Hochberg-Rohnstock (1767-1836) im Jahre
1789.
In einem dritten Bauabschnitt sollen nun die Versorgungsrohre der Heizung verlegt und der Steinfußboden bestehend aus Leipziger Sandstein überarbeitet und teilweise ausgetauscht werden.

Das Museum öffnet wieder pünktlich zu den sächsischen Herbstferien am 15. Oktober 2022. In den Ferien findet auch in diesem Jahr der „Ferienspaß für Königskinder“ statt.
Interessierte können sich dafür gern telefonisch anmelden (Tel. 03763/ 777580).