Onlineshops
Banner oben rechts

Halle (Saale) – Science Slam in den Franckeschen Stiftungen startet wieder

(halle.de/ps) Nach langer Pause ist es endlich wieder so weit: Der Science Slam ist zurück auf der Bühne im Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen! Fünf junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden am Freitag, 18. Juni, ab 20 Uhr, in je zehn Minuten ihre Forschungsprojekte präsentieren – anschaulich, mitreißend und unterhaltsam. Diesmal werden Biotechnologie und Bibliothekswissenschaften, Informatik und Polymerchemie zum mitreißenden Bühnenprogramm. Am Ende des Abends kürt wie immer das Publikum die Siegerin oder den Sieger. Der Science Slam wird von Live-Musik umrahmt und moderiert von Peter Brock.

Ziel des Science Slams ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu ermutigen, ihre Arbeit auf anschauliche und leicht verständliche Art darzustellen und das Publikum dazu aufzufordern, sich mit Wissenschaft aktiv auseinanderzusetzen. Präsentiert werden dabei eigene Abschlussarbeiten oder Forschungsprojekte aller Art, aus jedem Fach, von jeder Hochschule.

Die Veranstaltung findet gemäß den geltenden Corona-Bestimmungen statt. Der Einlass ist nur mit tagesaktuellem negativen Corona-Schnelltest möglich bzw. dem Nachweis über eine vollständige Immunisierung oder Genesung.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.francke-halle.de.