Onlineshops
Banner oben rechts

Halle (Saale) – Stadt und Kunsthochschule laden zu Lesereihe „Literatur im Volkspark“ ein

(halle.de/ps) Der Autor Alexander Osang eröffnet mit seinem Memoir „Fast hell", in dem er Mauerfall und Wende reflektiert, am Dienstag, 2. November 2021, um 19.30 Uhr, die Lesereihe „Literatur im Volkspark“, im Volkspark, Schleifweg 8a. In der Veranstaltungsreihe, die gemeinsam von der Stadt Halle (Saale), der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und dem Verein Volkspark Halle organisiert wird, sind bis zum 1. Dezember 2021 namhafte Autorinnen und Autoren zu Gast.

Friedrich von Borries stellt am Montag, 8. November 2021, seinen Roman „Fest der Folgenlosigkeit“ vor. Hans-Ulrich Treichel stellt am Donnerstag, 18. November 2021, seinen neuen Roman „Schöner denn je“ vor und am Dienstag, 23. November 2021, ist Ulrike Draesner mit ihrem preisgekrönten Roman „Schwitters“ zu Gast im Volkspark.

Mit Eva Menasse und ihrem Roman „Dunkelblum“ endet am Mittwoch, 1. Dezember 2021, „Literatur im Volkspark“. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Die hallesche Autorin Ulrike Jänichen liest am Dienstag, 9. November 2021, 10 Uhr, für Kinder ab sechs Jahre, aus ihrem Bilderbuch „Zug der Fische“. Für ihre Illustrationen wurde sie mit dem Hamburger Bilderbuchpreis 2019 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Programm unter www.volkspark-halle.de.