Onlineshops
Banner oben rechts

Leipzig - Grüner Bogen Paunsdorf: Eingangsbereich im Südwesten fertig

Leipzig - Grüner Bogen Paunsdorf: Eingangsbereich im Südwesten fertig Bild: Neues-Mitteldeutschland

Nach rund viermonatiger Bauzeit hat der Südwestteil des Grünen Bogens Paunsdorf im Kreuzungsbereich Hohentichelnstraße/An den Theklafeldern einen neu gestalteten Eingangsbereich erhalten. Darüber hinaus wurde der bereits 2017 eingeweihte Sport- und Spielplatz mit neuen Angeboten ergänzt.

„Mit dem neuen Eingangsbereich und der Erweiterung des Spiel- und Sportangebots im Grünen Bogen Paunsdorf ist das größte Projekt der Freiraumentwicklung im Leipziger Nordosten um einen weiteren Baustein ergänzt worden“, sagt Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal. „Der Gestaltung des Südwestteils liegt ein schrittweiser Planungs- und Realisierungsprozess zugrunde. Integriert war auch ein öffentlicher Beteiligungsprozess mit Bürgerforen und Jugendworkshops. So wurden etwa die Wünsche zur Ausstattung des Spiel- und Sportbereichs von Jugendlichen in die Gestaltung eingearbeitet.“

Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer betont: „Uns ist es grundsätzlich wichtig, die Freiräume gemeinsam mit der Bürgerschaft zu entwickeln. Deshalb danken wir dem Jugendcafé ,Die Brücke‘, dem Offenen Freizeittreff ,Crazy‘ und den beteiligten Paunsdorfer Kindern und Jugendlichen für ihr Engagement und die Unterstützung im Prozess.“

Ab sofort empfängt ein einladender 145 Quadratmeter großer Eingangsplatz mit zwei aus der Ferne sichtbaren Wegweisern die Besucher. Die floralen Motive der 3,95 Meter und 1,45 Meter hohen Stelen aus Corten-Stahl erinnern an die Wegweiser im 2019 neuentwickelten Gutspark Paunsdorf. Sie bilden das Thema „Natur in der Stadt“ ab und bieten einen Bezug zur alten Ortslage Paunsdorf. Rahmende Sitzkanten aus Beton unterstützen die Orientierung und erhöhen die Aufenthaltsqualität.

Der bereits vorhandene 4.700 Quadratmeter große Sport- und Spielplatz hat eine Calisthenics-Allround-Fitnessanlage zur freien sportlichen Betätigung erhalten. Eine Slackline zum Balancieren, ein Rodeoboard mit Wipp- und Drehfunktion sowie eine Tischtennisplatte ergänzen die bereits vorhandenen beiden Streetball- und Fußballplätze. Zusätzliche robuste Sitzmöbel aus Beton runden das Ensemble ab. Das Besondere an der Spiel- und Sportfläche sind die von Wald umgebenen noch vorhandenen Stahlbetonfundamente längst verschwundener Gewerbebauten. Die Fundamentplatten in den Randzonen wurden liegengelassen, um die hier fest verwurzelten Gehölzbestände als Kulisse für einen 9.200 Quadratmeter großen „grünen Saal“ zu erhalten.

Die Kosten für Planung und Bau betrugen insgesamt rund 147.000 Euro. Die Bauarbeiten wurden von der Firma Aé Landschaftsbau aus Lossatal ausgeführt. Geplant wurde die Anlage vom Büro häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur GmbH aus Berlin in Zusammenarbeit mit Jan Viecenz, Diplom-Bildhauer aus Halle (Saale) für die Wegweiser.

Seit 1999 arbeitet die Stadt Leipzig an der Verbesserung des Wohnumfeldes in Paunsdorf. Mit der aktuellen Fertigstellung im insgesamt 12 Hektar großen Südwestteil des Grünen Bogens sind die Vorhaben dort noch nicht abgeschlossen. Abhängig vom schrittweisen Erwerb weiterer Flächen durch die Stadt soll künftig die Weiterführung des Rundweges als Verbindung zwischen Neu- und Alt-Paunsdorf fortgesetzt werden. Auch die Betonmöbel werden mit Jugendlichen bildhaft und farbig gestaltet.

 

Quelle: Stadt Leipzig

 

Weitere Nachrichten und News auf leipzig.city-online.info

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.