Onlineshops
Banner oben rechts

Leipzig - Städtische Bühnenhäuser bleiben bis Pfingsten geschlossen

Die Stadt Leipzig lässt den Betrieb in den städtischen Bühnenhäusern weiterhin ruhen: Oper, Gewandhaus, Schauspiel und Theater der Jungen Welt bleiben für den Publikumsverkehr sowie für Eigen-, Fremd- und Mietveranstaltungen bis einschließlich Pfingstmontag 2021 geschlossen.

Wie es nach Pfingsten weitergeht, wird in den kommenden Wochen anhand der vorherrschenden Pandemielage im Rahmen der bis zum 30. Juni 2021 gültigen Bundesnotbremse entschieden. Für die städtischen Bühnenhäuser mit ihren komplexen innerbetrieblichen Abläufen sind mehrwöchige Vorbereitungsphasen notwendig, so dass eine Rückkehr zum Spielbetrieb längerfristig vorbereitet werden muss. Über den Probenbetrieb entscheiden die Eigenbetriebe der Stadt auch weiterhin individuell. Über diese und weitere Festlegungen haben sich Oberbürgermeister Burkhard Jung und Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters verständigt.

In der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach" wird der Einzelunterricht für Schülerinnen und Schüler in Präsenzform fortgeführt. Die aktuelle Regelung des Freistaates Sachsen lässt dies bis zunächst bis 9. Mai zu. Für die Zeit danach müssen die kommenden Regelungen abgewartet werden.

Alle Festlegungen werden anhand der aktuellen Lage fortlaufend überprüft und gelten ausschließlich für städtische Einrichtungen.

 

 Quelle: Stadt Leipzig

Weitere Nachrichten und News auf leipzig.city-online.info