Onlineshops
Banner oben rechts

Leipzig - Ratzelstraße soll ab 2022 auf Teilabschnitt modernisiert werden

Die Ratzelstraße soll ab April 2022 auf einem etwa 530 Meter langen Abschnitt zwischen Schönauer- und Diezmannstraße grundhaft ausgebaut werden. Den entsprechenden Bau- und Finanzierungsbeschluss hat Oberbürgermeister Burkhard Jung jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeister Thomas
Dienberg auf den Weg gebracht. Der Stadtrat entscheidet abschließend darüber.

In einer koordinierten Baumaßnahme planen das Verkehrs- und Tiefbauamt, die Leipziger Verkehrsbetriebe und die Leipziger Wasserwerke, die Verbindungsachse zwischen Grünau/Lausen und Klein-
zschocher/Plagwitz auf dem Teilabschnitt zu sanieren und auszubauen. 4,45 Millionen Euro werden seitens der Stadt dafür veranschlagt, weitere rund 7 Millionen Euro von der LVB. Der Straßenzustand der wichtigen Nahverkehrstrasse ist aktuell schlecht, es gibt diverse Schäden in der Fahrbahn und auf den nicht einheitlich befestigten Gehwegen. Insbesondere fehlende Radverkehrsanlagen und die ungeordnete Parksituation gefährden die Verkehrssicherheit vor Ort. Die Gleise der Straßenbahnlinien 1, 2 und N 17 sind in einem sehr schlechten Zustand und für den Einsatz breiterer Straßenbahnen nicht geeignet, die Haltestellen „Herrmann-Meyer-Straße“ befinden sich ohne Komfort und ungesichert am Fahrbahnrand. Auch die Stromversorgungsanlagen für den Straßenbahnbetrieb müssen erneuert werden. Die Straßenlaternen und die Anlagen der Leipziger Wasserwerke sind ebenfalls veraltet.

Geplant ist nun, die Fahrbahnen, Gehwege und Gleisanlagen grundhaft auszubauen, damit Autos, Busse und Bahnen künftig störungsarm und sicher fließen können. Wie bisher wird der KfZ-Verkehr in jeder Richtung gemeinsam mit der Straßenbahn in einem Fahrstreifen geführt, beidseitig der Fahrbahn sollen Radfahrstreifen entstehen. Die Kreuzung Herrmann-Meyer-Straße soll durch so genannte Gehwegnasen sicherer für Fußgänger werden, da dadurch der Weg über die Straße verkürzt wird. Die Gehwege werden einheitlich befestigt und neue Fahrradbügel gesetzt. Das Parken ist künftig nur noch auf der stadtauswärtigen Seite der Ratzelstraße möglich, die Parkflächen und ein Bereich für den Anlieferverkehr werden markiert. Die Straßenbeleuchtung soll auf moderne LED umgerüstet werden. Es ist zudem vorgesehen, die Ampelanlagen zu modernisieren und neu zu programmieren. Die Straßenbahn wird künftig ampelgesteuert über das Gleisdreieck Herrmann-Meyer-Straße geführt. Die drei im Bauabschnitt liegenden Kreuzungen werden barrierearm umgebaut, etwa durch Bodenindikatoren und abgesenkte Borde. Auch die Trink- und Abwasserleitungen sollen erneuert beziehungsweise saniert werden.

Die Haltestellen „Herrmann-Meyer-Straße“ werden barrierefrei ausgebaut sowie mit Fahrgastanzeigen und Wartehäuschen ausgerüstet. Mit der grundhaften Erneuerung der Gleisanlagen wird auch der Gleismittenabstand für den perspektivischen Einsatz breiterer Straßenbahnen vergrößert. Darüber hinaus werden die Bahnstromanlagen erneuert. Der denkmalgeschützte Baumbestand auf der Südseite kann erhalten und zusätzlich zwei neue Bäume an der Kreuzung Ratzel-/Schönauer Straße gepflanzt werden. Auch die Grünfläche an der Einmündung zur Herrmann-Meyer-Straße wird erneuert.

Die umfangreichen Arbeiten sollen im April 2023 abgeschlossen werden. Die Details zu den Plänen sowie eine Präsentation der Informationsveranstaltung vom November 2020 gibt es online unter www.leipzig.de/ratzelstraße. Eine weitere Veranstaltung ist im Februar 2022 vorgesehen.

 

 Quelle: Stadt Leipzig

Weitere Nachrichten und News auf leipzig.city-online.info