Onlineshops
Banner oben rechts

Zwickau – „Wo Zwickt’s?“ mit zwei neuen Kategorien

Zwickau – „Wo Zwickt’s?“ mit zwei neuen Kategorien Bild: Neues-Mitteldeutschland

Bürger können nun auch Vorschläge und Anregungen machen

Im städtischen Portal „Wo Zwickt’s?“ stehen von heute an zwei neue Kategorien zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger können nun nicht nur Schäden oder andere Mängel melden. Unter „Vorschläge und Anregungen“ besteht ab sofort die Möglichkeit, Ideen zu übermitteln. Ebenfalls neu ist der Bereich „Sonstiges“. Hier können Probleme beschrieben werden, die keiner der anderen Kategorien zugeordnet werden können.

 

Mit der Einführung der Kategorie der Vorschläge ist die Hoffnung verbunden, dass das Ideenpotiental sowie die Erfahrung der Bürgerinnen und Bürger besser zum Tragen kommen. Erwünscht sind insofern konstruktive Anregungen, die Zwickau noch attraktiver und lebenswerter machen. Die Anregung zur Erweiterung des städtischen Mängelmelders um „Vorschläge und Anregungen“ geht auf einen Fraktionsantrag zurück, der im September im Stadtrat beschlossen wurde. Die beiden neuen Kategorien laufen zunächst im Probebetrieb. Nach Ablauf des ersten Quartals 2021 erfolgt eine Auswertung sowie im Anschluss die Beratung im Haupt- und Verwaltungsausschuss, ob sie dauerhaft in „Wo Zwickt’s?“ integriert bleiben sollen.

 

„Wo Zwickt’s?“ ging im Mai 2015 online und ist seither über www.zwickau.de erreichbar. Das Portal bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, um mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC Schäden, Verunreinigungen, Müllablagerungen und ähnliche Probleme zu melden. Diese konnten bisher neun Kategorien zugeordnet werden, die von Angelegenheiten des Straßenverkehrs über defekte Ampeln und Verkehrszeichen sowie Müllablagerungen bis hin zu verschmutzten Straßen, Geh- und Radwege reichten. Die Mängel werden dabei in einer Karte verortet. Es besteht außerdem die Möglichkeit, ein Foto hochzuladen. Seit dem Start von „Wo Zwickt’s?“ gingen insgesamt über 4.000 Meldungen ein.

 

Die technische Umsetzung von „Wo Zwickt’s?“ sowie die Erweiterung wurde von der Datenverarbeitung der Stadtverwaltung realisiert. Die Koordination, inkl. der Freischaltung und Weiterleitung der Meldungen, übernimmt das Bürgeramt. Die Fachämter der Stadtverwaltung sind entsprechend ihrer Aufgabenbereiche bei der Beantwortung und der Beseitigung der Defizite gefragt. Bei Angelegenheiten, die durch die Stadtverwaltung nicht erledigt werden können, werden die Hinweise an die zuständigen Behörden und Institutionen weitergeleitet bzw. erhalten die Bürgerinnen und Bürger eine Information, an wen sie sich wenden können.