Onlineshops
Banner oben rechts

Zwickau - Stadtverwaltung nutzt Ökostrom der ZEV

Zwickau - Stadtverwaltung nutzt Ökostrom der ZEV Foto: Stadt Zwickau

Nachhaltige Maßnahmen für mehr Energie- und Klimaschutz gewinnen in sämtlichen Lebensbereichen stetig an Bedeutung. Auch für die Stadt Zwickau ist Nachhaltigkeit ein prioritäres Ziel. Mit dem Erwerb von Ökostromzertifikaten durch die ZEV konnte die Stadtverwaltung im Jahr 2020 einen Großteil des Strombedarfs städtischer Gebäude, der Ampelanlagen sowie der Straßenbeleuchtung zu 100 % aus erneuerbaren Energien decken.

 

„Die Stadt Zwickau setzt sich kontinuierlich mit Energie- und Klimaschutzfragen auseinander, um sowohl klimaverträgliche als auch zukunftsfähige Lösungen zu schaffen. Die Versorgung unserer kommunalen Verbrauchsanlagen mit Strom aus erneuerbaren Energien ist dabei ein wichtiger Schritt. Dementsprechend sind wir dankbar für die Möglichkeit, mit der ZEV als Partner vor Ort gemeinsam ein weiteres, wichtiges Zeichen für die Bedeutung von Nachhaltigkeit setzen zu können“, erklärt Constance Arndt, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau.

 

André Hentschel, Technischer Geschäftsführer der ZEV: „Mit dem Klimawandel stehen wir einer der wichtigsten Herausforderungen der zukünftigen Jahre gegenüber. Unser Unternehmen beschäftigt sich dabei stets mit Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit, um eine ganzheitliche Strategie zu entwickeln und umzusetzen. Somit werden beispielsweise bereits seit vielen Jahren alle Anlagen, Gebäude sowie die Angebote im Rahmen der Mobilitätskonzepte der ZEV mit grünem Strom versorgt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir als Energie der Region nun auch die Stadt Zwickau auf dem Weg zum Erreichen ihrer Klimaziele unterstützen können.“

 

Mit der Umstellung auf grünen Strom wird zugleich ein Ziel des aktuellen, städtischen Arbeitsprogramms im Rahmen des European Energy Award® (eea®) erreicht – die CO2-neutrale Versorgung kommunaler Anlagen. Der eea® ist ein Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energie- und Klimaschutzaktivitäten der Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden. Seit Januar 2011 ist die Stadt Zwickau offiziell Teilnehmer am Programm.

 

Für das Jahr 2020 bezog die Stadt Zwickau insgesamt 7,2 GWh Grünstrom – verteilt auf 3,7 GWh für kommunale Gebäude und 3,5 GWh für die Straßenbeleuchtung und für Ampelanlagen. Die nachhaltige Versorgung mit sauberem Strom, der zu 100 % aus Wasserkraft gewonnen wird, ermöglichte für das Jahr 2020 in Summe eine CO2-Einsparung von ca. 1.940 t. Auch die Beauftragung für den Erwerb der notwendigen Zertifikate für das Jahr 2021 ist bereits erfolgt – die beiden Partner verdeutlichen somit, dass die Reduzierung des Treibhausgasausstoßes ein gemeinsames, langfristiges Ziel ist.