Onlineshops
Banner oben rechts

Zwickau - Abschlussveranstaltung zum Jahr der Industriekultur 2020

Im vergangenen Jahr 2020 wurde ein erfolgreiches Jahr der Industriekultur im Freistaat Sachsen gefeiert, in dessen Rahmen unterschiedliche Veranstaltungen und Aktionen umgesetzt wurden.
Durch die sowieso schon ausgeprägte industriekulturelle Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Kulturraum Vogtland-Zwickau erhielten diese Aktivitäten zum Jahr der Industriekultur 2020 in dieser Region ebenfalls einen besonderen Stellenwert. Anliegen war es die zahlreichen Orte der Industriekultur und die vielfältigen Angebote im Kulturraumgebiet zu präsentieren und diese für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen.
Viele Akteure im Bereich der Industriekultur wurden bei der Planung und Umsetzung von Projekten begleitet, bei Arbeitstreffen und Workshops vernetzt und mit Zuwendungen durch den Kulturraum zusätzlich unterstützt.
Der Konventsvorsitzende des Kulturraumes Vogtland-Zwickau, Herr Dr. Christoph Scheurer lädt am 18. Oktober um 10 Uhr alle Beteiligten in die KulturWeberei Zwickau, Seilerstraße 1, ein, um noch einmal über das bedeutende Jahr der Industriekultur zu berichten. Die sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Frau Barbara Klepsch hat ihr Kommen ebenfalls zugesagt und wird ein paar Grußworte sprechen.
Die Koordinatorin für das Jahr der Industriekultur des Kulturraumes Vogtland-Zwickau, Frau Judith Eittinger, wird die durchgeführten Projekte und Aktionen im Zeitraum von 2018 bis 2020 Revue passieren lassen und die durch den Kulturraum initiierte Schaufensterausstellung Industrie.Stadt.Bild, welche die westsächsische Industriekultur in neuen Perspektiven zeigt, nochmals in den Mitteilpunkt rücken. Ergänzend dazu berichtet der Fotograf der Werke, Herr Jörg Dietrich, über die Entstehung der sogenannten Streetlines zum industriekulturellen Erbe der Region. Zu besichtigen ist die Ausstellung derzeit noch bis Ende des Jahres in den Zwickau Arcaden.