Onlineshops
Banner oben rechts

Zwickau - „Olympische Nachlese“ im Haus der Sparkasse Zwickau

Zwickau - „Olympische Nachlese“ im Haus der Sparkasse Zwickau

Die Stadtgruppe Zwickau der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) lädt zu einer Talkrunde unter dem Motto „Olympische Nachlese“ am Freitag, dem 13. Mai, 17 Uhr ins Haus der Sparkasse, Crimmitschauer Straße 2, ein. Noch einmal soll das Olympische Geschehen der Winterspiele von Peking 2022 im Mittelpunkt stehen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Unter der Leitung des Zwickauer Moderators Raik Bartnik wird sich Sportprominenz der Stadt zu den Ergebnissen der Spiele und zu vergangenen eigenen Erfolgen äußern. Bedauerlicherweise musste Candy Bauer – aktueller Olympiasieger im Viererbob von Francesco Friedrich – auf Grund von persönlichen Gründen kurzfristig absagen. Dafür freuen sich die Organisatoren der DOG-Stadtgruppe umso mehr, mit Julia Taubitz die Weltcupgesamtsiegerin im Rodeln 2021/22 und Olympiateilnehmerin von Peking in Zwickau begrüßen zu dürfen.
Als Talkteilnehmer werden u.a. Annegret Grandi, geb. Dietrich (Bob-Weltmeisterin 2003 mit Susi Erdmann), Alexander Szelig (Olympiasieger 1994 im Viererbob von Harald Czudaj) und Harald Ehrig (Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Winterspielen 1972 im Rodeln) zugegen sein.

Im Rahmen der Veranstaltung werden weiterhin die Preisträger des durch die Stadtgruppe organisierten olympischen Mal- und Zeichenwettbewerbs geehrt. Mit Isabella Glaser, Nicolas Heinrich und dem SV Vorwärts Zwickau stehen mittlerweile die Gewinner der Sportförderpreise des Jahres 2021 fest und werden gleichfalls geehrt. Zum Abschluss erfolgt die offizielle Startnummern-Auslosung für den einen Tag später stattfindenden 40. Internationalen FIL-Sommercup im Rodeln in Zwickau.