Onlineshops
Banner oben rechts
Freitag, 12 Februar 2021 06:05

Zoo der Minis in Aue - Klirrende Kälte belastet Mensch und Tier

Zoo der Minis in Aue - Klirrende Kälte belastet Mensch und Tier Fotos: Bärbel Schroller

Neues aus dem Auer Tiergarten „zoo der minis“

Klirrende Kälte belastet Mensch und Tier

Die derzeitigen Temperaturen von bis zu minus 20 Grad sind zwar nicht ganz ungewöhnlich im Winter und im Erzgebirge, aber für einige Tiere im Zoo der Minis, die zwar die Kälte bis knapp unter den Gefrierpunkt locker wegstecken, bedeutet das aber, dass die Tierpfleger bei diesen eisigen Temperaturen Vorkehrungen treffen müssen, damit die Tiere nicht gesundheitlich leiden.

Dazu zählt u.a. der alte und nicht mehr ganz so gesunde Miniesel Chuck. Ihm machen die Temperaturen besonders zu schaffen. Sein krankes Herz schafft es ohne Hilfe nicht, für die benötigte zusätzliche Energie zu sorgen. Also musste er in den Pferdestall umziehen. Dort sind mehr Tiere und es ist ein bisschen wärmer. Mit Decken und Zusatzheizung übersteht er die Kälte hoffentlich unbeschadet.

Auch die Buntfalken, die aus Amerika stammen, sind bei diesen Temperaturen gefährdet und sie wurden sicherheitshalber geschützt untergebracht.

Zusätzliche Wärmelampen wurden beim Storch, den Pfauen, den Hühnern und Afrikanischen Fleckenuhus angebracht.

Decken vor den Gittern, viel größere Mengen an Einstreu und größere Futterrationen bringen die „Minis“ hoffentlich gut durch diese schwierige Zeit.

Neben der ohnehin schon schweren Belastung durch die Coronaauflagen bedeutet das für die Mitarbeiter nicht nur jede Menge Mehrarbeit, sondern es entstehen auch viele zusätzliche Kosten.

Ob Sponsoring, Spende oder Tierpatenschaft – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um zu helfen. Auch über die kleinste Unterstützung freuen sich die Mitarbeiter und die Tiere des Tiergartens. Mit der Übernahme einer Patenschaft, in der Regel für ein Jahr, kann man zur artgerechten Haltung seines Patentieres beitragen und den „zoo der minis“ unterstützen.

SPENDE: über das Vereinskonto: Erzgebirgssparkasse

DE12 8705 4000 3601000597

Swift-BIC: WELADED1STB

Oder über Paypal

Bitte Kennwort: Corona angeben

Die Corona Krise trifft Einrichtungen, die auf Besucher angewiesen sind, besonders hart. Mitarbeiter und Minis des Tiergartens freuen sich über jede Spende und Unterstützung Jeder Betrag hilft. Helfen kann man auch durch Käufe im Online-Shop: https://www.zooderminis.de/shop