City-Online.info
Veranstaltungskalender

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
8. Sinfoniekonzert -Schumann-Fest 2019 - Glückwunsch III
Donnerstag, 6. Juni 2019, 19:30

8. Sinfoniekonzert ¬ Schumann-Fest 2019 ¬ Glückwunsch III – Clara Schumann ¬ am 6. Juni in der Neuen Welt Zwickau Das 8. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau findet am 6. Juni um 19.30 Uhr in der Neuen Welt im Rahmen des Zwickauer Schumann-Festes 2019 statt, das dieses Jahr unter dem Motto „CLARA 200“ steht und dem 200. Geburtstag Clara Schumanns gewidmet ist. Das Eröffnungskonzert des Schumann-Festes dirigiert GMD Leo Siberski, als Pianistin wird Natalia Ehwald zu erleben sein. Auf dem Programm stehen Werke von Clara und Robert Schumann, aber auch eine Auftragskomposition der Komponistin Charlotte Seither. Clara Schumann komponierte vorrangig für ihr eigenes Instrument. Ihr vollgriffiger und zugleich schlichter Marsch eignet sich besonders für eine Auffächerung in verschiedene Orchesterfarben, was ihr Zeitgenosse Julius Otto Grimm, ein guter Freund Johannes Brahms', bald nach seiner Veröffentlichung verwirklichte. Das Klavierkonzert a-moll schrieb Clara Wieck bereits im Jugendalter; es blieb ihr einziges Orchesterwerk. Im Mittelsatz versteckte sie eine Liebeserklärung an den 18 Jahre älteren Cellisten August Theodor Müller. Zwei Jahre zuvor wurde in Zwickau der 1. Satz der fragmentarisch überlieferten Sinfonie g-moll von Robert Schumann aufgeführt. Der später fertiggestellte 2. Satz erklang nie zu seinen Lebzeiten, sondern erstmals zusammen mit der Rekonstruktion des 3. Satzes beim Schumannfest 2013. In der durch den Komponisten Olav Kröger ergänzten Form aller vier Sätze kommt die Sinfonie endlich zur vollständigen Uraufführung. Mit Spannung wird zudem eine weitere Uraufführung für dieses Konzert erwartet: das Auftragswerk sie, die spricht der vielfach ausgezeichneten Komponistin Charlotte Seither, in dem sie sich mit dem Schaffen der Jubilarin Clara Schumann auseinandersetzt. Die Solistin des Klavierkonzertes Natalia Ehwald erhielt ihre Ausbildung an der Spezialschule für Musik „Schloss Belvedere“ in Weimar und wurde bereits mit 16 Jahren Studentin an der Sibelius-Akademie Helsinki. 2002 begann sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Jahr 2009 setzte sie das Studium im Aufbaustudiengang „Konzertexamen“ fort, welches sie 2013 mit Auszeichnung abschloss. Schon früh gewann sie Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter den 1. Preis und Sonderpreis der Menuhin-Foundation beim Robert-Schumann-Wettbewerb für junge Pianisten in Zwickau. Natalia Ehwald gastierte bereits u. a. beim Radio Symphony Orchestra Warsaw, den Hamburger Symphonikern und der Mittelsächsischen Philharmonie und trat u. a. in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin und der Hamburger Musikhalle auf. 45 Minuten vor Konzertbeginn findet eine Einführung statt.

Ort : Leipziger Str. 182, 08058 Zwickau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.