Branchenverzeichniss
Elf Glauchau
Anzeigen
Nächste Veranstaltungen
Neueste Artikel
Freitag, 22 Juni 2018 08:06

Erfurt – Seltene Schwarzpappeln werden in Erfurt geschützt

Die Schwarzpappel steht auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzen Die Schwarzpappel steht auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzen Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / V. Gürtler
Zwar sind seit längerer Zeit im Umwelt- und Naturschutzamt der Stadt Erfurt die Standorte möglicher Schwarzpappeln, die auf der Roten Liste gefährdeter Pflanzen stehen, bekannt, doch erst jetzt hatte man die notwendigen Mittel, um einen großen Teil der vermuteten seltenen Bäume genetisch untersuchen zu lassen. Nur durch diese genetische Prüfung war festzustellen, ob es sich bei den Erfurter Exemplaren wirklich um Schwarzpappeln handelt oder aber um sehr ähnlich aussehende Hybriden.

Der Lebensraum der Schwarzpappeln ist bedroht und wird durch Bautätigkeit oder Flussbegradigung weiter verkleinert. Außerdem kreuzen sich andere Pappelarten ein, so dass die reine, wertvolle Art verschwindet.

Die zwei Untersuchungen brachten nun das Ergebnis, dass es in Erfurt mindestens 30 echte Schwarzpappeln gibt. Etwa 20 weitere Exemplare warten noch auf eine Analyse. Bei einem Bestand von insgesamt 60.000 Bäumen im öffentlichen Baumkataster und Tausenden Bäumen in Wäldern und an Flussläufen, die nicht alle extra erfasst sind, ist die Zahl an Schwarzpappeln also erschreckend gering.

Daher ist es umso wichtiger, die seltene Baumart zu erhalten. Die bekannten Exemplare können nun langfristig geschützt werden. Von diesen Bäumen können aber auch Nachkommen gezogen und an geeigneten Stellen im Stadtgebiet gepflanzt werden. So ist es bereits an der Geraaue durch die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie praktiziert worden und wird auch weiter vom Garten- und Friedhofsamt sowie dem Umwelt- und Naturschutzamt der Stadt betrieben.

100 junge Schwarzpappeln wachsen bereits im Pflanzenhof Tonndorf und im NaturErlebnisGarten Fuchsfarm und warten darauf, kurz vor der Buga ausgepflanzt zu werden.

Die Jungbäume können dann mit ihren großen Brüdern und Schwestern, die auch im Bereich der Buga an der Geraaue erhalten werden können, besichtigt werden.

Zurzeit ist eine Stadtkarte in Bearbeitung, auf der die Standorte der Schwarzpappeln für Interessierte verzeichnet sind.

 
Text; Stadt Erfurt
 
Zurück zur übergeordneten Rubrik: Erfurt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen