Branchenverzeichniss
Dachdeckerei Kreutzmann
Anzeigen
Nächste Veranstaltungen
Neueste Artikel
Freitag, 09 November 2018 17:01

Gera - Gute Gespräche und intensiver Gedankenaustausch in der bulgarischen Partnerstadt Sliven

: (vl.n.r) Yosef Hari, Laslo Bognar, Kurt Dannenberg (Bürgermeister), Bernd Krüger (Fraktion DIE LINKE), Stefan Radev  (Bürgermeister der Stadt Sliven), Dimitar Mitev, Martin Slavov : (vl.n.r) Yosef Hari, Laslo Bognar, Kurt Dannenberg (Bürgermeister), Bernd Krüger (Fraktion DIE LINKE), Stefan Radev (Bürgermeister der Stadt Sliven), Dimitar Mitev, Martin Slavov Foto: bereit gestellt Stadt Gera

Auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Sliven, Stefan Radev, nahmen Kurt Dannenberg, 1. Beigeordneter und Finanzbürgermeister und Stadtratsmitglied Bernd Krüger vom 25.10. bis 26.10.2018 am höchsten Feiertag der Stadt Sliven, dem Dimitartag, teil.
Die kurze Reise war gut vorbereitet, im Dankschreiben  des Oberbürgermeisters Julian Vonarb, der sich für die Einladung bedankte und zugleich erklärte, dass er auf Grund seiner aktuellen Verpflichtungen im Moment leider nicht persönlich in die Partnerstadt reisen kann, war eine ganze Reihe konkreter Vorhaben und Projekte benannt, welche eine Belebung der Städtepartnerschaft zum beiderseitigen Gewinn auf den Weg bringen sollten.
Und genau zu diesen einzelnen Projekten, Vorhaben und Vorschlägen führten Dannenberg und Krüger vielseitige und intensive Gespräche.
Im Dankschreiben des OB heißt es, dass der Dialog der Städte in der aktuellen internationalen Situation immer wichtiger wird, um Vertrauen zwischen Nationen und ihren Bürgern weltweit aufzubauen.
Zu folgenden Themen konnten sich die Vertreter der Stadt Gera mit den Slivener Partnern verständigen:

wir wünschen uns eine Teilnahme der Stadt Sliven mit Produkten der Region am Geraer Weihnachtsmarkt
wir laden Slivener Sportler nach Gera ein zu den großen sportlichen Höhepunkten und wir wünschen uns eine Teilnahme von  Geraer Sportlern an Slivener Wettkämpfen und sportlichen Höhepunkten, aktuell ist das die Teilnahme der jüngsten Fußballer am Geraer „Bambini-Cup“ , wir warten auf die Zusage, für weitere Höhepunkte wurden Termine übergeben
wir haben eine Schreiben des Generalintendanten Kay Kuntze übergeben und mit der Intendantin des Kirow-Theaters ein langes Gespräche geführt, sie war hoch erfreut und erwidert die Einladung
auf der Ebene Kunst und Kultur sehen beide Seiten große Möglichkeiten und großen Bedarf einer Zusammenarbeit,
die Musik- und  Kunstschulen sollten sich begegnen, bisher findet das mit dem sozialen Projekt „Musik statt Straße“ statt, das in diesem Jahr wieder mit einer Spende der Stadt Gera in Höhe von 1.720 € unterstützt wurde, die Bernd Krüger anlässlich seines 70. Geburtstags als Spenden einwerben konnte,

Die Einladungen wurden mehrfach ausgesprochen, dazu sollte der in der Stadtverwaltung Sliven zuständige Partner für Protokoll und Städtepartnerschaften, Svetomir Minchev zunächst in den nächsten Wochen nach Gera kommen, um auf der Mitarbeiterebene konkrete Vereinbarungen und Verträge auszuhandeln, welche dann im Frühjahr anlässlich des Besuchs des Bürgermeisters Stefan Radev ratifiziert werden können, die Einladung zum Hofwiesenparkfest für Herrn Radev liegt in Sliven auf dem Tisch.

Die Delegation hatte auch trotz der intensiven Arbeitsgespräche Gelegenheit, weitere Orte und Sehenswürdigkeiten Slivens und der Region kennen zu lernen, nachdem wir uns schon in den Jahren zuvor vom geschichtsträchtigen Reichtum, der landschaftlichen Schönheit und Vielfalt unserer Partnerstadt überzeugen konnten.
Ein Ausflug in die „Sinite Kamani“, in die Blauen Berge ist ein absolutes Muss! Urwüchsige Natur, richtige Wildnis, beginnender rücksichtsvoller Tourismus.

Auf diesem Ausflug kam es zu der von Svetomir Minchev vorbereiteten Begegnung
mit Stanislava Stefanova, Geschäftsführerin eines neu errichteten Hotel- und Gaststättenkomplexes in den Blauen Bergen, die für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Partnerstadt warb. Ihre Familie ist unternehmerisch vielseitig engagiert und sucht Partnerschaften in Deutschland. Frau Stefanova ist Absolventin der Humboldt-Universität Berlin, Sprachbarrieren sind also kein Thema.
Urlaub in Sliven, in den Blauen Bergen mit Abstecher zum nur 120 km entfernten Schwarzen Meer wäre doch mal eine Alternative zu Null-Acht-Fuffzehn- Reisen!

Das ganze Besuchsprogramm war von einer ausgesprochen freundlich-herzlichen Atmosphäre geprägt, selbst bei den für den Feiertag unerlässlichen Empfängen, Konzerten und Festveranstaltungen blieben wir unentwegt in ernsthafte Beratungen und Diskussionen eingebunden. Besonders intensiv waren die persönlichen Gespräche zwischen Stefan Radev und Kurt Dannenberg, die sich in sicherem Englisch über alle Themen verständigten.
Einer unserer wichtigsten Gesprächspartner wurde der Stellvertretende Bürgermeister für Finanzen, also vergleichbar unserem Finanzdezernenten, er spricht tadelloses Deutsch und hat großes Interesse, nach Gera zu kommen.

Auffallend für uns war die Autorität des Stadtrates: Der Präsident des Stadtrates stand bei allen Höhepunkten neben dem Bürgermeister, gleichrangig, nicht hinter ihm.
Während der beeindruckenden Ehrungen und Auszeichnungen für einfache Bürger der Stadt nahmen nacheinander die Ausschussvorsitzenden des Stadtrates und die Stellvertretenden Bürgermeister das Wort.
Der Zweimeter-Mann Kurt Dannenberg, der 2016 zum ersten Mal in Sliven war, wurde natürlich auf Anhieb wieder erkannt, Bernd Krüger begrüßten viele Slivener als alten Bekannten, als das Gesicht der Partnerstadt.

Dieser Besuch hat viel bewegt, nun kommt es darauf an, aus den freundlichen  Absprachen, den Vorsätzen und guten Wünschen konkrete Vorhaben und Projekte zu machen, das ist der Auftrag und daran ist in den nächsten Tagen und Wochen zu arbeiten.

Zurück zur übergeordneten Rubrik: Gera

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen