Information zur Benutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen maßzuschneidern. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Info und Einstellungen...

Ich stimme zu

Einverständniserklärung zur Datenspeicherung ( Cookies )

Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen ( Cookies ) gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wir Ihnen Inhalte basierend auf Ihren Interessen bereitstellen können. Über "Datenschutzeinstellungen einsehen" haben Sie die Möglichkeit die Erhebung und Speicherung zu unterbinden.

Datenschutzeinstellungen einsehen

Branchenverzeichniss
TradeSoftWorks
Anzeigen
Nächste Veranstaltungen
Neueste Artikel
Donnerstag, 03 Mai 2018 08:20

Tierpark Chemnitz - Trampeltiermädchen heißt -Nara-

Lippenbär "Bodo" lebt nun auf der anderen Seite des Atlantiks Bodo

Die Namenssuche für das Trampeltiermädchen hat regen Zuspruch gefunden. 55 Einsender haben 132 Vorschläge gemacht, und die Wahl fiel auf den Mädchennamen "Nara", was im Mongolischen "Sonne" bedeutet. Er wurde von der Jury, bestehend aus Tierpflegern, ausgesucht.

Lippenbär "Bodo" reiste vergangene Woche per Flugzeug über den Atlantik in den Henry-Doorly-Zoo in Omaha (Nebraska). Dort ist er nun gut angekommen und wird nach einer Quarantänezeit auf einer großzügigen Außenanlage hoffentlich für Lippenbärennachwuchs und damit für den Erhalt seiner Art sorgen. In Absprache mit dem Europäischen Zuchtbuch für Lippenbären wurde die neue Heimat für ihn gefunden. Da der Bestand in Europa sehr klein ist und um die genetische Basis in Menschenobhut möglichst gut zu erhalten, fiel die Wahl auf einen Zoo in den USA. Der Entschluss, „Bodo“ abzugeben und die Großbärenhaltung im Tierpark zu beenden, wurde gefasst, da die Haltung im Chemnitzer Tierpark nicht optimal war und eine Lippenbärenzucht hier aus Platzgründen nicht möglich ist.

Moderne Zoos verfolgen nicht mehr das Ziel, eine lebende zoologische Sammlung zu sein, sondern reduzieren die Artenanzahl, um ihren Tieren mehr Platz bieten zu können.

Die Bärenanlage im Tierpark Chemnitz ist aber nicht verwaist, denn die Bärenmakaken leben noch dort und freuen sich, die Anlage nun für sich allein zu haben. Derzeit erfolgen einige Umbau- und Verschönerungsarbeiten.

Öffnungszeiten des Tierparks: 9 bis 19 Uhr, letzter Einlass 18 Uhr




www.tierpark-chemnitz.de

Zurück zur übergeordneten Rubrik: Tierparks und Zoo's