Onlineshops
Banner oben rechts

Meerane - Zwei weitere Beratungsangebote ab April 2021 im Sozialhaus "Alte Post" Meerane

Erziehungsberatung der AWO Zwickau e.V. ab April 2021 künftig einmal wöchentlich in Meerane

Familiäre Belastungssituationen sind aktuell keine Seltenheit. Die zur Eindämmung der Corona-Pandemie erforderlichen Einschränkungen im Alltag können zu massiven sozialen und psychischen Belastungen führen. Zeiten der privaten Abschirmung oder Quarantäne können bereits belastete familiäre Situationen schnell überstrapazieren und eskalieren. Die Herausforderungen für alle Familienmitglieder sind enorm und bringen Eltern oft an die Grenzen der Belastbarkeit. „Wir helfen und versuchen mit Ihnen gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie sich angespannte Situationen auflösen lassen. Die Beratungsangebote unserer Beratungsstelle stehen allen Familien mit Kindern bis zum 21. Lebensjahr kostenfrei und auf Wunsch auch anonym zur Verfügung. Junge Erwachsene können sich bis zum 27. Lebensjahr ebenfalls kostenfrei beraten lassen. Wir sind ein multiprofessionelles Team aus Psychologen, Sozialpädagogen und Mediatorinnen mit therapeutischen Zusatzausbildungen. Neben unseren Beratungsstellen in Glauchau, Hohenstein-Ernstthal und Limbach-Oberfrohna freuen wir uns ganz besonders jetzt auch in Meerane im Sozialhaus der Stadt Meerane unsere Expertise den Familien zur Verfügung zu stellen", sagt Elke Zurek, Leiterin der Erziehungsberatungsstelle.

Ab April können wöchentlich dienstags in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr Termine vereinbart werden.
Terminvereinbarung unter Tel. 03763 2222 oder JLIB_HTML_CLOAKING

Beratung des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes des Diakoniewerk Westsachsen gGmbH wird einmal monatlich angeboten

Das Augenmerk des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes liegt auf der bestmöglichen Lebensqualität eines sterbenden Menschen, begleitet durch unterstützende und entlastende Angebote für die betroffenen An- und Zugehörigen. Die Mitarbeiterinnen stehen bei Fragen und Sorgen zur Seite und bieten vielfältige Hilfen an, begleiten das bewusste voneinander Abschiednehmen und das „Regeln letzter Dinge“. Sie sind Ansprechpartner für Trauernde, unabhängig davon, wann der Verlust erfahren wurde. Für Kinder und Jugendliche bietet die Trauergruppe „Leuchtfeuer“ einen geschützten Rahmen um sich auszutauschen.
Der Hospizdienst berät außerdem zur gesundheitlichen Vorsorgeplanung. Das Angebot ist konfessionsunabhängig und freiwillig, kostenlos und streng vertraulich.

Die Beratung findet jeweils am ersten Montag im Monat in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr im Sozialhaus „Alte Post“ in Meerane statt. Terminvereinbarung unter Tel. 03763 400464.

Bitte beachten: Für alle angebotenen Sprechstunden im Sozialhaus „Alte Post“ ist eine vorherige Terminvereinbarung unbedingt erforderlich! Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes.