Onlineshops
Banner oben rechts
Mittwoch, 14 Oktober 2020 05:40

Leipzig - Wie finde ich eine Selbsthilfegruppe?

Neue Broschüre gibt Überblick über die Gruppen in Dresden

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) des Sozialamtes der Landeshauptstadt Dresden veröffentlicht die Broschüre „Selbsthilfe – Wegweiser zu gesundheitlichen und sozialen Gruppen“ in neunter aktualisierter Auflage.
Wer eine spezielle Selbsthilfegruppe in Dresden sucht, dem gibt das Heft im A5-Format einen guten Überblick über etwas 200 offene Gruppen in Dresden. Sortiert nach gesundheitlichen und sozialen Themen, beispielsweise chronischen Erkrankungen, Behinderung, Krebs, Sucht und seelischen Problemen, beinhaltet es jeweils eine kurze Beschreibung des Anliegens der Gruppe, die Kontaktmöglichkeiten und die Treffpunkte.

Über 5.000 Dresdnerinnen und Dresdner engagieren sich ehrenamtlich in Selbsthilfegruppen für Betroffene und Angehörige. In den Gruppen finden Menschen mit ähnlichen Krankheitsbildern oder in vergleichbaren Lebenslagen zusammen. Sie nutzen die Möglichkeit, sich über gesundheitliche, seelische und soziale Probleme auszutauschen und deren Lösung selbst in die Hand zu nehmen. Innerhalb der Gruppe können sie vertrauensvoll von ihren Problemen berichten. Die Mitglieder unterstützen sich gegenseitig, profitieren von den Erfahrungen und tauschen ihr Wissen aus. Sie verfügen über Fachliteratur, sensibilisieren die Öffentlichkeit für ihre besondere Situation, kämpfen gegen Stigmatisierung und kooperieren mit professionellen Fachkräften aus Psychologie, Medizin und Forschung.

Der Dresdner Selbsthilfe-Wegweiser liegt ab Montag, 19. Oktober 2020, in den Bürgerbüros, Stadtbezirksämtern, Rathäusern und Ortschaften kostenlos aus. Interessenten können sich auch an die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) wenden. Die Mitarbeiterinnen der KISS beraten zu allen Fragen der Selbsthilfe, vermitteln Kontakte zu den Dresdner Selbsthilfegruppen und unterstützen bei Gruppengründungen. Eine Online-Datenbank über die in der Landeshauptstadt Dresden aktiven Selbsthilfegruppen zur eigene Recherche befindet sich im Internet.